Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
    Anlässlich der Kommunal- und Europawahl am 25. Mai 2014 beschloss die CDU Ruhr auf ihrem 46. Bezirksparteitag das Regionalprogramm 2014-2020 „Auf dem Weg zur europäischen Metropolregion, Chancen ergreifen-Stärken ausbauen“. Damit unterstreicht die Partei erneut ihren inhaltlichen Gestaltungswillen für das Ruhrgebiet.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
„Das für Wesel geplante Kombibad ist nicht das einzige Projekt, das derzeit am LEP scheitert. Seit dem 8. Februar ist der von der rot-grünen Landesregierung entwickelte Plan mit seinen Vorschriften in Kraft“, erläutert Heinz-Peter Kamps im Nachgang einer Sitzung des Verbandsausschusses des RVR am Montag dieser Woche. „Die CDU hat das jetzt zum Anlass genommen, nachzufragen weshalb welche Projekte derzeit aufgrund des neuen LEP scheitern“, so der Sonsbecker CDU-Politiker.
weiter

CDU-Fraktion wählt turnusgemäß Fraktionsvorstand
Die CDU-Fraktion im Regionalverband Ruhr hat in dieser Woche in einer ordentlichen Fraktionssitzung ihren Fraktionsvorstand bis zum Ende der Legislaturperiode in 2020 gewählt. Die anwesenden stimmberechtigten Fraktionsmitglieder bestätigten Roland Mitschke einstimmig für weitere drei Jahre im Amt des Vorsitzenden der mit 51 Mitgliedern stärksten Fraktion im Ruhrparlament. In 2020 wird dann erstmals das Ruhrparlament durch die Bürgerschaft in der Region direkt gewählt.
weiter

08.06.2017 | CDU-Fraktion im RVR

CDU im Ruhrparlament:
Steuerhöhe muss auf der Tagesordnung bleiben
Für die CDU-Fraktion im Ruhrparlament bleiben die hohen Hebesätze bei Gewerbe- und Grundsteuer auf der Tagesordnung. Fraktionschef Roland Mitschke verwies als Vorsitzender des RVR-Wirtschaftsausschusses darauf, dass die Ruhr-Kommunen mit den überdurchschnittlich hohen Soziallasten überfordert seien und eine Kompensation durch ständigen Anstieg von Gewerbe- und Grundsteuern letztlich die Region unattraktiv machen.

 

weiter

„Wer ist der RVR? Was macht der RVR? Das ist schon nicht leicht, es kurz und knapp zu beantworten!“ so Sabine Mayweg, Mitglied der RVR-Verbandsversammlung. „Das Ruhrparlament hat aber genau das in Auftrag gegeben. Eine Publikation über den Verband, seine Aufgaben und Gesellschaften – und zur einfachen Sprache“, fasst die Wetteranerin eine Beschluss vom 07.04.2017 zusammen.
weiter

CDU: Notfallbeschilderung an regionalen Radwegen wird in 2017 aufgestellt
„Mit großer Freude und auch Genugtuung habe ich zur Kenntnis genommen, dass der Regionalverband Ruhr noch in diesem Monat beginnt, dass Notfallbeschilderungssystem entlang von regionalen Radwegen zu installieren“, berichtet Horst Severin, der die Stadt Herne beim Ruhrparlament in Essen vertritt. 
weiter

CDU für guten Pflegezustand der städteübergreifenden Radwege in der Region
6. April 2017 - Auf Einladung von Sven Rickert (CDU) tagte der Arbeitskreis Umwelt der CDU-Fraktion im RVR am Donnerstag in Herne-Wanne. Mit Vertretern der RVR-Verwaltung beriet die CDU-Fraktion im RVR Stand und Fortführung einiger Fahrrad-Projekte des Regionalverbands.

weiter

Video der AG Ruhrgebiet in der Unionsfraktion
17 Abgeordnete der CDU Ruhr kämpfen im Bundestag für die Menschen im Ruhrgebiet und sorgen dafür, dass das Ruhrgebiet in der Bundespolitik nicht zu kurz kommt. In der Arbeitsgruppe Ruhrgebiet haben sich die Abgeordneten organisiert, um ihre Ideen zu bündeln und gemeinsam aufzutreten. Wer alles der Arbeitgruppe in der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestags angehört, zeigt das Video. 

weiter

Eventuell neue Chancen für Teilprojekte
„Die gescheiterte Bewerbung um die Regionale 2022 bzw. 2025 des Kreises Ennepe-Ruhr und der Städte Hagen, Schwerte, Fröndenberg, Bochum und Dortmund ist nicht nur enttäuschend, sondern auch äußerst ärgerlich für die weitere Entwicklung des südlichen Ruhrgebietes“, äußert sich Roland Mitschke, Fraktionsvorsitzender der CDU im RVR, kritisch.
weiter

RVR ermöglicht Erweiterung des Hafens Emmelsum
„Der Regionalverband Ruhr wird die Erweiterung des Hafens Emmelsum ermöglichen“, teilt Heinz-Peter Kamps nach der Sitzung des Verbandsausschusses des RVR am Montag dieser Woche mit. Nach dem Planungsausschuss hat auch der Verbandsausschuss einer notwendigen Änderung des Regionalplans zugestimmt. Abschließend wird die Verbandsversammlung am 7. April 2017 entscheiden – voraussichtlich ohne weitere Debatte.
weiter

RVR: Stadtumbaugebiete Innenstadt und Welper erhalten zusammen fast 1 Mio. Euro Fördermittel
"Im Rahmen des Städtebauförderprogramms 2017 empfiehlt der RVR für den Stadtumbau in Hattingen Innenstadt und Welper zusammen ein Fördervolumen von fast 1 Mio. Euro, was je 80 % der Kosten entspricht", freut sich Regina van Dinther (CDU), Mitglied der Verbandsversammlung des RVR.
weiter

Termine