Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
15.11.2013 | CDU-Fraktion im RVR
RVR empfiehlt zweite Grundwasserreinigungsanlage für Ostbach
Altlasten der Zeche Lothringen V sollen erfasst werden

„In seiner heutigen Sitzung hat der Umweltausschuss des RVR der Landesregierung den Bau einer weiteren Anlage zur Förderung vorgeschlagen. Diese Anlage soll neben der Hauptquelle auch weitere Nebenquellen und Quellzonen erfassen, um das aus Altlasten der ehemaligen Zeche Lothringen V stammende Chrom V abzuleiten“, erläutert Roland Mitschke, Vorsitzender der CDU-Fraktion im RVR und der CDU im Bochumer Norden.

Roland Mitschke (Foto: CDU Ruhr)

„Zurzeit wird das Grundwasser einer Quelle des Ostbachs, der durch den Hiltroper Volkspark fließt bereits durch eine Grundwasserreinigungsanlage gesäubert“, so Roland Mitschke weiter.

Als Eigentümer des Zechengeländes von Lothringen V ist die städtische Tochtergesellschaft Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum mbH für die Sicherung und Beseitigung von Altlasten verantwortlich. Auch hier ist Roland Mitschke für die Stadt Bochum im Aufsichtsrat vertreten.

Die Kosten für die zweite Grundwasserreinigungsanlage belaufen sich auf 500.000€, die 80%-ig vom Land gefördert werden sollen.

Weiterhin sollen nach den Vorstellungen des RVR-Umweltausschusses Untersuchungen von Altlasten am Harpener Bach und am Marbach im kommenden Jahr erfolgen.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine