Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.02.2011 | CDU Ruhr
Lückenschluss A 52
Wittke: Düsseldorf betoniert eines der größten Verkehrsprobleme des Landes
Zu der Absicht der rot-grünen Minderheitsregierung in Düsseldorf, die Planungen für den dritten Teilabschnitt des Lückenschlusses der A 52 auf Essener Stadtgebiet einzustellen, erklärt der Vorsitzende der Ruhr CDU Oliver Wittke: „Mit der Aufgabe des Lückenschlusses der A 52 betoniert die Landesregierung eines der größten Verkehrsprobleme des Landes. Schon heute sind die Belastungen in Essen unzumutbar. Drei Autobahnen führen direkt in die Innenstadt, ohne auf leistungsfähige Straßen zu treffen. Für den Wirtschaftsstandort Mittleres Ruhrgebiet und den Emscher-Lippe-Raum bedeutet der Verzicht auf das Projekt eine Betonierung der verkehrlichen Standortnachteile. Der Hinweis auf fehlende Finanzmittel aus Berlin ist fadenscheinig, da diese erst nach Schaffung des Baurechts erfolgen. Eben dieses verweigert aber Rot-Grün. Ich warne im Übrigen auch davor, die weit fortgeschrittenen Planungsarbeiten an den beiden weiteren Bauabschnitten zu verzögern oder gar zu verhindern.“
Oliver Wittke MdL (Foto: CDU Ruhr)



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine